Biodiversitäts- und Artenschutzprojekte

Biodiversitäts- und Artenschutzprojekte

In einer Zeit, in der das Aussterben von Arten einen neuen, vom Menschen verursachten, Höhepunkt erreicht hat, ist es um so wichtiger, die verbliebenen Naturschätze zu erhalten und vom Aussterben bedrohten Arten eine Chance zum Überleben zu geben.

Die Stiftung Fundación Monte Mediterráneo sieht sich hier in der Verantwortung, ihren Teil zum Natur- und Artenschutz beizutragen. So wurden im Laufe der Zeit viele verschiedene Artenschutzprojekte umgesetzt.

Ein Beispiel ist die Unterhaltung eines Geierluderplatzes auf dem Gelände des Betriebes, auf dem die gefährdeten Mönchsgeier und die dank vieler Schutzmassnahmen zum Glück wieder häufigen Gänsegeier regelmässig gefüttert werden. Ohne solche Zufütterungen haben die Aasfresser in Europa kaum mehr eine Chance zu überleben.

Zur Wiederansiedlung des spanischen Kaiseradlers wurden Wildkaninchen, die, durch Seuchen verursacht, beinahe verschwunden waren, ausgesetzt und bilden nun eine stabile Population.

Ein weiteres Projekt dient der Erhaltung der Amphibienbestände, die zunehmend durch die Zerschneidung der Landschaft und das Verschwinden von Habitaten bedroht sind. Es wurden Laichgewässer angelegt und umzäunt, sowie Lesestein- und Totholzhaufen angelegt, die als Tagesverstecke und Übersommerungsquartiere dienen.


Projekte



Utilizamos cookies propias y de terceros para el análisis de la navegación de los usuarios. Si continua navegando consideramos que acepta el uso de cookies.

Cargando...