Dehesa San Francisco

Dehesa San Francisco

Die Dehesa ist eine Kulturlandschaft, die sich aus dem mediterranen Hartlaubwald durch die Nutzung des Menschen entwickelte. Durch Ackerbau und Viehhaltung ist eine parkartige Landschaft entstanden, die vor allem aus weitausladenden Kork- und Steineichen, aus Wiesen und aus Weiden besteht.

Heute ist die traditionelle Nutzung der Dehesa durch die zunehmende Globalisierung, die Intensivierung der Landwirtschaft, anhaltende Landflucht und den Klimawandel stark gefährdet. Ohne diese Nutzung stirbt jedoch die Dehesa.

Die Stiftung Fundación Monte Mediterráneo bewirtschaftet die Dehesa San Francisco ökologisch und nachhaltig nach den traditionellen Nutzungsformen. Neben traditioneller ökologischer Tierhaltung von einheimischen Rassen wird nachhaltige Forstwirtschaft betrieben (FSC-zertifiziert).



Utilizamos cookies propias y de terceros para el análisis de la navegación de los usuarios. Si continua navegando consideramos que acepta el uso de cookies.

Cargando...