Die Stiftung

Die Stiftung

Anlässlich der Weltausstellung EXPO’92 in Sevilla gründete der damalige Generalkommissar für die Deutsche Beteiligung - Hans-Gerd Neglein - gemeinsam mit ADENA/WWF-Spanien und dem Andalusischen Amt für Natur- und Umweltschutz (AMA) eine Stiftung (Fundación Doñana), deren Aufgabenstellung in der Erhaltung von Rast- und Brutplätzen für europäische Zugvögel bestand.

Doñana, das Mündungsgebiet des Guadalquivir-Flusses in den Atlantik, als „größter intereuropäischer Vogelflughafen“ war der Anfang einer Geschichte vom Erhalt andalusischer Ökosysteme.

Die Beschäftigung mit den verschiedenen Naturphänomenen ließ die Überzeugung reifen, dass neben dem Naturschutz die Notwendigkeit zum friedlichen Nebeneinander von Mensch und Natur immer größer wird.

Das, was 1992 in Rio de Janeiro als „nachhaltige Entwicklung“ entworfen wurde, sollte in Andalusien, an einem konkreten Beispiel durchgeführt werden. Das Abenteuer der nachhaltigen, ökologischen Entwicklung einer Kulturlandschaft in Andalusien - der Dehesa - begann!

Die Gründer und weitere Helfer statteten die Stiftung mit einem Grundkapital aus, das zum Erwerb der Finca (Gehöfte und Wirtschaftsgelände) und zum Erstellen der notwendigen Infrastruktur diente. Danach sollte der Betrieb sich selbst tragen.

Die Philosophie der Bewirtschaftung des Ökosystems Dehesa ist nachhaltig-ökologisch, d.h., es werden traditionelle Bewirtschaftungsmethoden angewandt, die den Menschen ein Einkommen aus Land-, Vieh- und Forstwirtschaft erbringen sollen. Gleichzeitig haben diese Methoden zum Ziel, das Potential der natürlichen Ressourcen zu halten oder gar zu erhöhen.

Neben den agro-ökologischen Betätigungen widmet sich die Stiftung intensiv der Aus- und Weiterbildung, der Forschung, Durchführung von Regionalentwicklungs- sowie internationalen Projekten und der Vermarktung der selbst erzeugten Produkte.

Die Stiftung ist seit Veröffentlichung im Andalusischen Amtsblatt (BOJA) nº40 vom 26. März 1994 unter der Nummer HU 521 [vorher A 26/S.E.15] im Landesregister Andalusiens eingetragen.

Die Stiftungsaufsichtsbehörde der Landesregierung überprüft sowohl die Tätigkeit als auch die Bücher der Stiftung.



Utilizamos cookies propias y de terceros para el análisis de la navegación de los usuarios. Si continua navegando consideramos que acepta el uso de cookies.

Cargando...